E-Mail

hhofrogge@050media.nl

Ein Palettenbett selber bauen
Ein normales Bett kann jeder haben. Einfach im Internet oder im Möbelladen ein Holzbett aus Massivholz oder anderen Holz wie Fichte oder Kiefer kaufen. Aber wer hat schon ein ganz besonderes Bett bei sich im Schlafzimmer? Ein selbstgebautes Bett aus Europaletten? Ein waschechtes Palettenbett! Wir sagen euch, wie ihr euch eins baut und was ihr dazu braucht in dieser DIY-Anleitung.

Warum ein Palettenbett?

Es gibt viele Gründe für ein Palettenbett. So ein selbst gebautes Bett aus Holz sieht zum einen einfach gut aus. Palettenmöbel allgemein verleihen eurer Wohnung einen rustikalen, modernen und stylischen Anblick. Mit einem Bett aus Europaletten könnt ihr mehr Eindruck schinden als mit einem fertigen Massivholzbett aus Fichte oder Kiefer. Das gilt für alle Palettenmöbel nicht nur für Betten.

Palettenbetten sind außerdem eine Form von Upcycling. Aus alten Dingen neues machen. Das liegt voll im Trend und mit euren Palettenbetten schont ihr die Umwelt mehr als mit einem Massivholzbett, das vielleicht nicht einmal ein Umweltzertifikat hat. Die Paletten sind so gesehen Müll, den ihr durch den Bau von Palettenbetten aufwertet.

Mit Palettenbetten seid ihr außerdem viel flexibler als mit einem fertigen Massivholzbett aus Fichte oder Kiefer. Wenn ihr euch ein Holzbett für nur eine Person baut, aber ein Jahr später mit eurem Partner zusammenzieht und nun gerne ein Doppelbett hättet, dann baut ihr einfach eine neue Reihe Paletten dazu, schon habt ihr ein schickes Holzbett für zwei. Umgekehrt könnt ihr euer Holzbett auch einfach verkleinern, indem ihr etwas absägt. Mit einem Massivholzbett aus Fichte oder Kiefer undenkbar. Den “Anbau” für euer Holzbett könnt ihr ganz einfach im Internet kaufen, oft mit kostenlosem Versand.

Natürlich sind Palettenbetten wie Palettenmöbel allgemein auch viel leichter als Betten aus Massivholz. Kiefer und Fichte zählen zwar zu den eher leichteren Holzarten, aber trotzdem ist es durchgängiges Massivholz. Ein Kopfteil aus Massivholz hat ein größeres Volumen als ein Kopfteil aus Europaletten. Bis ihr euer Massivholzbett für den Umzug auseinandergebaut habt, vergeht viel Zeit. Palettenbetten habt ihr schnell auseinandergeschraubt.

Vorbereitung für den Bau von einem Palettenbett

Palettenbett bauen

Mit Hilfe unserer Anleitungen gelingt euch der Bau eines einfachen Palettenbett garantiert. Ganz egal, ob ihr es als bequeme Liege für die Sommermonate auf der Terrasse oder auf dem Balkon aufstellen wollt. Palettenmöbel, nicht nur Betten,  eignen sich natürlich auch hervorragend für den Outdoor Bereich. Das würden wir euch mit einem Massivholzbett oder anderen Möbeln aus Massivholz nicht empfehlen.

Die Vorarbeiten für das Palettenbett: Die richtige Paletten besorgen

Die wichtigste Frage, bevor ihr das Palettenbett bauen könnt, ist: Wie groß ist die Matratze? Denn: Europaletten sind 120 x 15 x 80 cm groß. Wollt ihr nur eine kleine Matratze, wie für ein Einzelbett (also z.B. 90 x 190 oder 200 cm), könnten schon zwei Europaletten, reichen, um das Palettenbett zu bauen. Für ein aufwendigeres Bett, ein großes Bett oder Doppelbett, braucht es dagegen vier bis fünf Europaletten. Wer im Himmelbett oder Boxspringbett schlafen möchte, braucht also die doppelte Menge nämlich 8 bis 10 Europaletten. Für die Luxusvariante könnte man mit zwei weiteren Paletten ein Kopfende als Rückwand bzw. Kopfteil anschrauben.

Paletten aufbereiten

Wenn ihr ein Palettenbett bauen wollt, müsst ihr die Europaletten vor dem Bauen bearbeiten. Es muss unterschieden werden zwischen Paletten mit Pressholzklötzen und mit normalen Holzklötzern. Pressholz splittert schneller, wenn man es schleift. Paletten sollten hell sein und nicht sehr stark verschmutzt, um spätere Schleifarbeiten zu vermeiden. Das Abschleifen ist der nächste Punkt vor dem Lackieren. Warum? Es ist wichtig, um zu verhindern, dass sich Holzsplitter lösen oder das Holz feucht wird. Denn auch beim Schlafen schwitzt der Mensch und die Feuchtigkeit, die er verliert, muss von der Matratze aufgenommen werden.

Abschleifen und lackieren

Zum Abschleifen zuerst grobes und zum Abschluss feines Schleifpapier verwenden. Nach dem Abschleifen die Paletten lackieren. Wichtig hierbei ist darauf zu achten, dass die Paletten komplett trocken sind. Feuchte Paletten, fangen an zu stinken und können auch schimmeln. Eine Grundierung muss nicht unbedingt aufgetragen werden. Das Holz ist meist naturbelassen und der Lack hält sehr gut.

Trocknen

Bevor es nun an das Palettenbett bauen geht, muss der Lack gut trocken sein. Je nach Lack kann das einige Tage dauern. Aber das Warten lohnt sich. Eure Palettenbett soll ja auch einige Zeit halten und nicht zwei Wochen nach dem bauen wieder kaputt gehen. Dann könntet ihr euch ja auch gleich ein richtiges Bett kaufen.

Das Bauen

Die lackierten Europaletten im Schlafzimmer auslegen. Für das Fußende die längeren Seiten aneinander legen. Am Kopfende die kurzen Enden aneinander legen, so dass hier 2 Seiten überstehen  (sieht aus wie ein großes T ). Dieser Überstand ist wichtig, um die Matratze zu fixieren. Die einzelnen Paletten miteinander verschrauben. So kann das Palettenbett nicht wackeln oder sich verschieben. Nun kann die Rückwand angesetzt werden. Zuletzt müsst ihr noch die Matratze fixieren. Hierzu die Matratze genau ausmessen. Dann legt ihr sie auf das “Bett” und nagelt eine schmale Leiste am Fußende vor der Matratze fest. Die Matratze sollte nun zwischen Fuß und Kopfende fixiert sein und nicht mehr verrutschen.

Filzunterlagen

Eine Sache ist uns ganz wichtig: klebt an die Unterseite vom Palettenbett ausreichend Filzunterlagen. Ohne diese passiert es schnell, dass euer schönes neues Holzbett den Boden verkratzt. Das solltet ihr mit allen Palettenmöbel machen. Auch wenn ihr das Holzbett abschleift, wird es mit der Zeit Kratzer hinterlassen. Am besten macht ihr das auch mit dem Kopfteil, damit es hier nicht an der Wand Kratzer hinterlässt.

Ihr seid auf den Geschmack gekommen? Die Kollegen von DESMONDO zeigen euch, wie ihr ganz viele Möbel aus Paletten selber bauen könnt.

Empfohlene Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.